transfer 8(1) » Mediengeschichte

50 Jahre Abendschau des Bayerischen Rundfunks

Die Entwicklung eines regionalen Programms unter besonderer Beachtung von Struktur, Präsentationsform, Zielsetzung und Konzeption

Am 8.11.2004 feiert die ‘Abendschau’ des Bayerischen Rundfunks als älteste regionale TV-Informationssendung für Bayern ihr 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird erstmals die gesamte Entwicklungsgeschichte der ‘Abendschau’ aufgearbeitet.
Folgende Forschungsfrage bestimmt dabei die Arbeit: Wie hat sich die tagesaktuelle bayerische Informationssendung ‘Abendschau’ in Bezug auf Struktur, Präsentationsform, Zielsetzung, Konzeption und Inhalt im Laufe ihres 50-jährigen Bestehens verändert?
Um die Geschichte der ‘Abendschau’ umfassend darzustellen, wird ein Methodenmix aus einer quantitativen Inhaltsanalyse von Sendeaufzeichnungen, ein Quellenstudium von Jahrbüchern und Redaktionsakten, sowie Leitfadeninterviews mit ehemaligen Leitern und Redakteuren der ‘Abendschau’ gewählt, um auch verschiedene Aspekte in deren Entwicklung vergleichend analysieren zu können.
Zum Aufbau der Arbeit: Nach einem kurzen Blick auf die Entwicklung des Bayerischen Fernsehens in den Bereichen Technik-, Politik- und Programmgeschichte, sowie einem knappen Abriss regionaler Nachrichtenangebote im Deutschen Fernsehen, wird die ‘Abendschau’ chronologisch untersucht. Um eine übersichtliche Darstellung zu erreichen, werden die 50 Jahre in sieben Zeitabschnitte gegliedert, die sich aufgrund von Titel- oder Programmänderungen anbieten. Der Zeitrahmen zwischen zwei Abschnitten dient dabei jeweils als Untersuchungseinheit. Eine Chronik der ‘Abendschau’ im Anhang rundet die Arbeit ab.