transfer 24(4)

Editorial

München und Zürich, 7. Dezember 2020

Liebe transfer-Leser*innen,

wir freuen uns, Ihnen die diesjährige Weihnachtsausgabe von Transfer zu präsentieren, mit der wir zugleich auf ein mehr als turbulentes Jahr zurückblicken. Corona hält die Welt weiterhin in Atem, und auch für die Wissenschaft haben sich dadurch viele Neuheiten ergeben: Digitale Lehre, virtuelle Tagungen und Online-Abschlussfeiern waren bis vor kurzem noch unvorstellbar, nun gehören sie zu unserem Alltag als Wissenschaftler*innen genauso wie das Home-Office. Auch inhaltlich widmet sich die Kommunikationswissenschaft dem Thema aus verschiedenen Perspektiven, wie man anhand aktueller Calls für Tagungen und Special Issues verschiedener Zeitschriften sehen kann.

In den deutschsprachigen kommunikationswissenschaftlichen Abschlussarbeiten scheint das Thema jedoch (noch) keine so große Rolle zu spielen, in unserer 27 Arbeiten umfassenden Weihnachtsausgabe findet sich nur eine Arbeit dazu: Laura Sophie Greindl, Absolventin der Universität Mannheim, untersuchte in ihrer Bachelorarbeit die Nutzung von traditionellen und sozialen Medien während der Corona-Pandemie und den Zusammenhang zur Risikowahrnehmung. Die übrigen Arbeiten stehen dieser in Aktualität und wissenschaftlicher Exzellenz jedoch in nichts nach, und so bietet die aktuelle Ausgabe auch eine gute Möglichkeit, sich von dem alltagsbeherrschenden Thema Corona etwas abzulenken. Es finden sich etwa Arbeiten zu rechtspopulistischer Kommunikation, Online-Hassrede sowie digitaler Medienkompetenz an Schulen. Einige Absolvent*innen haben sich darüber hinaus nicht nur mit der Zuwendung zu Medien, sondern auch mit der Abwendung von solchen beschäftigt, etwa zum Thema Smartphone-Verzicht oder Ausstiegsgründe aus dem sozialen Netzwerk Instagram.

Auch wenn aufgrund der aktuellen Lage das Weihnachtsfest nicht ganz so unbeschwert wie sonst ausfallen wird, wünschen wir Ihnen ein frohes Fest und eine erholsame Zeit über die Feiertage.

Frohe Weihnachten und bleiben Sie gesund!

Ihr transfer-Redaktionsteam

Christina Peter, Julian Unkel und Tobias Frey