Willkommen bei TRANSFER

München, Wien und Zürich, 1. Juni 2018

 

TRANSFER Editorial 2018/2

Liebe Leserinnen und Leser von TRANSFER,

wir freuen uns, Ihnen die zweite Transfer-Ausgabe des Jahres präsentieren zu können. In 26 Abstracts stellen Absolventinnen und Absolventen ihre gelungenen Abschlussarbeiten vor. Einen Schwerpunkt zu setzen fällt bei den sehr vielfältigen Arbeiten schwer: Beleuchtet werden unter anderem Fragestellungen aus der Gesundheits-, Unternehmens- und politischen Kommunikation, betrachtet aus ökonomischen, ethischen und sozialpsychologischen Perspektiven, bearbeitet mit qualitativen wie quantitativen Verfahren. Auch der umstrittenen Serie «Tote Mädchen lügen nicht» («13 Reasons Why»), die erst vor wenigen Tagen eine zweite Staffel erhalten hat, widmet sich eine der Arbeiten. Sehr lesenswert sind die Abstracts wie immer allesamt – und sie vermitteln einen guten Eindruck darüber, zu welchen relevanten wie vielseitigen Themen der studentische Nachwuchs unseres Faches forscht.

Wer als Absolventin oder Absolvent den Sprung in die Wissenschaft wagt, findet auf dem DGPuK-Nachwuchstag 2018 eine tolle Möglichkeit dazu, sich mit anderen (Jung-)Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu vernetzen sowie in Workshops und Vorträgen hilfreichen Input für die eigene wissenschaftliche Karriere zu erhalten. Bereits zum vierten Mal findet der Nachwuchstag in diesem Jahr statt: Das Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) der Universität Bremen lädt den kommunikationswissenschaftlichen Nachwuchs vom 6. bis 8. September 2018 nach Bremen ein. Natürlich richtet sich das Programm auch an den bereits fortgeschrittenen Nachwuchs. Alle Informationen sowie die Anmeldung finden sich unter nwt18.uni-bremen.de.

Nun aber wünschen wir Ihnen eine spannende Lektüre und einen guten Start in den Sommer!

Ihr Transfer-Redaktionsteam

Julian Unkel, Christina Peter und Tobias Frey


 GO Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe vom 01.06.2018

 GO Über TRANSFER


 

(c) TRANSFER / DGPuK ()